Aufsehenerregend: Die große Welle in einer LEGO® Version!

Katsushika Hokusai war ein japanischer Künstler, der im Laufe seines Lebens etwa 30.000 Gemälde, Skizzen und Drucke geschaffen hat. Eines seiner Werke sticht aus dieser Menge jedoch hervor und hat sich mit seiner Schönheit und Dramatik zum berühmtesten Kunstwerk Japans und meistreproduzierten Bild der Welt entwickelt: der Farbholzschnitt „Die große Welle vor Kanagawa“ (ca. 1830).

Viele Jahrzehnte hat sich Hokusai voller Faszination mit den Themen Wellen und Wasser auseinandergesetzt. Weil dieses Kunstwerk die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens und die Übermacht der Natur auf zeitlose Weise zum Ausdruck bringt, ist es in vielen Aspekten des japanischen Lebens noch heute sehr präsent.

Die große Welle vor Kanagawa

Jetzt wurde dieses beeindruckende japanische Kunstwerk in dreidimensionale LEGO® Wandkunst verwandelt.

Hör dir hier den kompletten LEGO Art Soundtrack an!

Holzblöcke und LEGO® Steine

Das berühmte Kunstwerk wird dem Genre des Ukiyo-e zuordnet, das vom 17. bis 19. Jahrhundert seine Blütezeit hatte. Für den Druck wurde zunächst aus einem Holzblock eine Druckvorlage herausgearbeitet. Insgesamt war für die Herstellung des Farbdrucks ein ganzes Team aus versierten Handwerkern nötig.

Der Künstler erhielt vom Herausgeber Anweisungen, welche Motive die größten finanziellen Erfolge erzielen würden, der Schnitzer übertrug die Skizze auf ein flaches Holzstück und gestaltete Schatten und Linien, die Farben (zum Beispiel das beliebte Preußisch Blau) wurden ausgewählt, und schließlich war das Motiv bereit für die Massenproduktion und wurde auf Stoff oder Papier gedruckt.

Dann wurde der Druck in unterschiedlichen Ausführungen in die ganze Welt verkauft. Seine Wirkung war enorm, vor allem beim europäischen Publikum. Er wurde zur Inspirationsquelle für viele Künstler und entwickelte sich rasch zu einer grafischen Ikone.

„Der Druck hatte einen großen Einfluss auf die Künstler jener Zeit“, erklärt Naoko Mikami, japanische Kunstkuratorin und -expertin. „Die Komposition ist sehr kraftvoll und funktioniert scheinbar ganz ohne Regeln. Sie unterschied sich stark von allem, was zu diesem Zeitpunkt in Europa gemacht wurde.“

Jetzt wurde es in Form eines LEGO Art Sets ganz neu interpretiert, das du selbst zusammenbauen und anschließend an die Wand hängen kannst.

Wolken und Berg

Die große Welle vor Kanagawa gehörte zur Bildserie 36 Ansichten des Berges Fuji und zeigt einen riesigen Wellenberg, der sogar den höchsten Berg Japans, den Fuji, zu verschlingen scheint.

Diese Darstellung unterscheidet sich vom Rest der Serie, die vornehmlich ruhige ländliche Szenen, Felder und Wälder zeigt und Hokusais Fähigkeit widerspiegelt, Naturlandschaften auf meisterhafte Weise wiederzugeben.

Alfred Haft, Kurator für japanische Kunst am British Museum, ist der Ansicht, dass der Erfolg dieses Bildes nicht nur auf das Hauptmotiv – die Welle – zurückzuführen ist.

„Der Himmel wird in diesem Werk häufig nicht als interessanter Punkt wahrgenommen“, erklärt Alfred. „Es sind vielmehr die Boote und die Wellen, die die Aufmerksamkeit fangen. Für mich tragen die Wolken oberhalb des Hauptmotivs jedoch zur Belebung des Bilds bei und steigern vielleicht sogar noch den Eindruck von Dramatik und Wildheit.“

Dadurch, dass der riesige Fuji so klein dargestellt ist, wirkt die Welle umso größer und gewaltiger. Die Boote werden in den Wellen hin und her geworfen, was das Gefühl von Bedrohung und Gefahr noch verstärkt.

Doch gerade der Wellengang und die Dynamik, die für das Werk so essenziell sind, stellten sich bei der Umsetzung in ein LEGO Set als große Herausforderung dar.

Erweiterung um eine dritte Dimension

In Kunstwerken werden oft stille, ruhige Momente oder friedliche Landschaften dargestellt. Die große Welle vor Kanagawa hat hingegen die Bewegungen und die Kraft des Meeres zum Thema.

Diese Dynamik und die dadurch ausgelösten Gefühle in das LEGO Set zu übertragen, war der Knackpunkt bei der Entwicklung des Designs.

„Wir standen vor der Frage: ,Wie können wir die Formen und Strukturen der LEGO Teile nutzen, um den Ausdruck und die Gefühle angemessen zu transportieren und zu vermitteln?‘“ verrät Fiorella Groves, LEGO Art Creative Lead beim Die große Welle vor Kanagawa Set.

„Es war eine wirklich interessante Designerfahrung für das gesamte Team, die verschiedenen Formen mithilfe von sich überlappenden LEGO Platten nachzubilden.“

Weil Hokusai das Motiv einst mit nur zwei Dimensionen dargestellt hatte, war die Dreidimensionalität eine weitere Herausforderung.

„Wir haben uns in Hokusai hineinversetzt, um zu verstehen, welche Vision ihn bei diesem Werk angetrieben haben könnte“, führt Fiorella weiter aus. „Das Lustige an dem Ganzen war, dass wir ein zweidimensionales Werk in etwas Dreidimensionales verwandeln wollten, während der Schöpfer des Originals eine dreidimensionale Vision in etwas Zweidimensionales überführt hatte.

Kunst für alle!

Kunst verbindet die Kulturen, die Nationen und sogar die Epochen miteinander. Es ist schon bemerkenswert, dass ein flüchtiger Moment, den ein Künstler vor zweihundert Jahren in einem Druck eingefangen hat, nun als dreidimensionale Wandkunst in die Häuser von LEGO Bauern und Kunstliebhabern in aller Welt einziehen wird.

Falls der Text über Die große Welle vor Kanagawa dein Interesse gefunden hat, dann hör dir hier den kompletten LEGO Art Soundtrack an!

Das reicht dir noch nicht?

Dann sieh dir die Homepage „Erwachsene willkommen“ an. Dort findest du unsere Kollektion mit Sets und Artikeln für Erwachsene!