Die ultimative Herausforderung

Wir sagen immer wieder, dass man mit den LEGO® Technic Elementen originalgetreue Modelle bauen kann. Um zu beweisen, dass diese Aussage mehr als nur ein Werbeslogan ist, haben wir uns dazu entschlossen, ein Auto zu bauen. Und nicht nur irgendein Auto. Es sollte eine lebensgroße Version des prächtigen Bugatti Chiron werden – gebaut aus LEGO Technic Elementen. Und als ob das nicht schon genug wäre, sollte unser Auto auch – zum ersten Mal überhaupt – tatsächlich fahren und von der gleichen Power Functions Motorentechnik angetrieben werden, die bei unseren Standardmodellen zum Einsatz kommt.

Die Idee

Die Idee, eine lebensgroße LEGO Technic Version des Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 zu bauen, entstand im LEGO Technic Designteam. Der Designer Aurelien Rouffiange und sein Team hatten gerade das Chiron-Modell im Maßstab 1:8 fertiggestellt, als sie begannen, darüber zu diskutieren, was wohl die ultimative Herausforderung für das LEGO Technic Bausystem wäre. Ein selbst angetriebenes Fahrzeug in Lebensgröße schien der absolute Härtetest zu sein.

Das Bauen

Wenn du große Modelle aus LEGO® Elementen bauen möchtest, musst du das LEGO Werk in Kladno, Tschechien, besuchen. Die dort beschäftigten LEGO Designer haben sich auf komplexe Modelle für LEGO Stores und LEGOLAND® Parks auf der ganzen Welt spezialisiert. Sie waren genau die Richtigen, um diese Idee zum Leben zu erwecken. Sie stellten im Handumdrehen ein Team aus 16 Spezialisten zusammen, einschließlich Experten für Design, Mechanik und Elektrik, und brauchten über 13.000 Arbeitsstunden, um das Auto Stück für Stück zusammenzusetzen.

Die Testfahrt

Davon zu träumen, einen fahrbaren Bugatti Chiron in Lebensgröße aus LEGO Technic Elementen zu bauen, ist eine Sache. Aber das tatsächlich zu schaffen, eine ganz andere. Das Ergebnis monatelanger Entwicklungsarbeit und zahlloser Tests wurde schließlich im Juni auf dem Ehra-Lessien-Testgelände in der Nähe von Wolfsburg präsentiert – also auf demselben Gelände, auf dem auch der Bugatti Chiron ursprünglich getestet wurde. Hier sollte sich zeigen, ob das Auto tatsächlich fahren würde. Die Aufregung stieg sogar noch weiter, als sich der offizielle Testfahrer von Bugatti und ehemaliger Gewinner von Le Mans, Andy Wallace, dazu bereit erklärte, die Jungfernfahrt mit der LEGO Technic Version des Chiron zu machen.

Zahlen & Fakten:

  • Insgesamt über 1.000.000 LEGO Technic Elemente 
  • 339 verschiedene LEGO Technic Elemente verbaut 
  • Kein Klebstoff 
  • Gesamtgewicht: 1.500 kg 
  • Der Antrieb umfasst:
  • 2.304 LEGO Power Functions Motoren
  • 4.032 LEGO Technic Zahnräder 
  • 2.016 LEGO Technic Kreuzachsen 
  • Theoretische Leistung von 5,3 PS 
  • Geschätztes Drehmoment von 92 Nm
  • Funktionstüchtiger Heckspoiler (mit LEGO Power Functions und Pneumatik) 
  • Funktionstüchtiger Tachometer komplett aus LEGO Technic Elementen 
  • 13.438 Arbeitsstunden dauerte die Entwicklung und der Bau