Die LEGO® Stores öffnen wiederMehr Info

Die LEGO® Stores öffnen wiederMehr Info

Lasst uns gemeinsam bauen – 365 Aktivitäten
Entdecken Sie neue Ideen und kreative Aktivitäten für die ganze Familie im Buch „365 Ideen für deine LEGO® Steine“.

Auf der Tanzfläche

Aus bunten Fliesen-Elementen lässt sich eine tolle Tanzfläche für echte Disco-Fans bauen. Es muss aber nicht unbedingt eine Tanzfläche sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Bühne für eine LEGO® Version Ihrer Lieblingsband oder sogar einem Miniatur-Konzertsaal – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Auf die Pose kommt es an

Was machen Minifiguren, wenn niemand hinschaut? Holen Sie Ihre Kamera hervor und finden Sie es heraus! Schon mit ein oder zwei Minifiguren und ein paar Gegenständen aus dem Haushalt – die für die Minifiguren natürlich Riesenformat haben – kann man alle möglichen lustigen und interessanten Szenen kreieren.

Ein kniffliges Rätsel

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass sich diese Formen nur voneinander trennen lassen, indem man einige der Steine entfernt. Es gibt aber eine clevere Möglichkeit, wie man sie auseinanderschieben kann, ohne etwas zu entfernen oder ihre Form zu verändern. Eine tolle Herausforderung für Freunde: Wer knackt das Rätsel am schnellsten?

Turm-Figuren

Wie viel Persönlichkeit kann man wohl in einen winzigen Steine-Turm packen? Diese Turm-Figuren geben gerade genug Hinweise, dass man vielleicht erraten kann, wer sie sind. Lassen Sie Ihr Kind mit Freunden eigene Turm-Figuren bauen und dann herausfinden, wer sie am schnellsten erkennt!

Den Frosch füttern

Bauen Sie gemeinsam ein Katapult, das mit Fliegen schießt und auf einem Seerosenblatt steht. Versuchen Sie dann, damit den Mund des Froschs aus verschiedenen Entfernungen zu treffen. Verwenden Sie die kleinsten Steine, die Sie haben, als Fliegen. Oder basteln Sie welche aus anderen Materialien.

Burger-Haus

Dieses Haus hat viele Schichten, aber nur ein einziges Zimmer! Die verschiedenen Farben und Formen sehen aus wie Burger-Pattys, Käsescheiben und Salat in einem Sesam-Burgerbrötchen. Das gewölbte Dach lässt sich abnehmen, um den Zugang zu erleichtern.

Mit wenig viel machen

Um dieses Monster mit Tentakeln zu bauen, braucht man gar nicht viele Steine! Ein paar Steine haben wir rausgelassen. Diese Lücken können aber problemlos mit etwas Fantasie gefüllt werden. Was könnte man noch bauen? Wie wäre es zum Beispiel mit Augen, die über eine Mauer schauen, oder einem Elefantenrüssel, der zwischen Baumstämmen hervorlugt?

Das Wetter vorhersagen

Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Kind eine Wetterstation bauen, können Sie alle wissen lassen, ob sie lieber die Sonnenbrille oder Schneeschuhe einpacken sollten. Dazu müssen Sie nur die Wettervorhersage ansehen und dann das jeweilige Element zu Ihrem Modell hinzufügen. Ob Regen oder Sonnenschein: Diese wandelbare Landschaft zeigt jedem, wie das Wetter wird.

Eine Miniatur-Raumstation

Je kleiner das Modell, desto länger reichen die Steine – hier reichen sie sogar bis ins Weltall! Diese Rakete und der Mondrover bestehen jeweils nur aus neun Steinen und passen locker auf eine Handfläche.

Bleistifte mit dem gewissen Etwas

Die meisten Bleistifte sind ungefähr so breit wie ein 1 × 1 Noppen großer LEGO® Stein. Das Zebra und der Tintenfisch weisen viereckige Öffnungen an der Unterseite auf, sodass man sie auf einen Bleistift stecken kann. Der Clown nutzt dafür ein umgedrehtes Fass-Element. Bevor Sie anfangen, prüfen Sie, ob die Stifte und LEGO Elemente wirklich zusammenpassen.

Eine Taktik-Tafel

Mit einer Taktik-Tafel aus LEGO® Steinen kann Ihr Kind seiner Mannschaft einen sportlichen Vorteil verschaffen. Die Positionen der Spieler werden durch verschiedenfarbige Steine dargestellt, sodass die Mannschaft ihre Strategie einstudieren und nach dem Spiel ihren Sieg noch einmal nachspielen kann!

Nach Gold sieben

Einen kleinen Stein in einem Meer aus großen Steinen zu finden, ist so ähnlich, wie nach Gold zu sieben – es dauert lange, aber wenn man den Schatz endlich in den Händen hält, hat es sich doch gelohnt! Ein Sieb zu bauen, kann eine unterhaltsame Möglichkeit sein, um das Ganze etwas zu beschleunigen. Dabei werden die kleineren LEGO® Elemente durch sanftes Schütteln von den größeren getrennt.

Reise in den menschlichen Körper

Im menschlichen Körper ist sogar noch mehr los, als im größten aller LEGO® Modelle! In der Wissenschaft und Medizin kommen daher Modelle wie dieses zum Einsatz, um zu verstehen, was unter unserer Haut so alles vor sich geht. Bauen Sie gemeinsam ein eigenes Modell und recherchieren Sie dann im Internet, was die einzelnen Körperteile machen.

Verrücktes Golf-Spiel

Bauen Sie mit Ihrem Kind möglichst viele Hindernisse und verteilen Sie sie im Zimmer. Schnipsen Sie einen LEGO® Ball mit den Fingern über den Golfplatz oder pusten Sie ihn mit einem Strohhalm in die gewünschte Richtung. Messen Sie mit einer Stoppuhr, wie lange es dauert, den gesamten Parcours zu absolvieren. Versuchen Sie dann, Ihren Rekord noch einmal zu schlagen!

Was für eine Farbenpracht!

Wie viele unterschiedliche Farben finden sich wohl in der LEGO® Sammlung Ihres Kindes? Es sind wahrscheinlich mehr, als Sie denken! Stellen Sie eine Palette zusammen, um zu zeigen, wie viele es tatsächlich sind. Bitten Sie Freunde Ihres Kindes, dasselbe zu tun. Dann können sie vergleichen, wer wie viele Farben hat und welche Farben die seltensten sind.

Ein Erinnerungsroboter

Wäre es nicht toll, wenn man einen Roboter hätte, der sich für uns an Dinge erinnert? Dieser Mini-Bote hat zwar kein eigenes Gedächtnis, aber er wird sicher gut auf alle wichtigen Notizen aufpassen und die Daten an alle weitergeben, die ihm begegnen!

Ein UFO fotografieren

Diese Fotos von unidentifizierten Flugobjekten werden Freunde und Familie sicher zum Staunen bringen! Mit einer durchsichtigen Antenne oder einem Balken können Sie die winzigen Modelle vor die Kamera halten.

Aus dem Buch „365 Ideen für deine LEGO® Steine“, DK Verlag, erschienen 2017

Das LEGO® Logo-Spiel

Überall sieht man Logos – an Geschäften, auf Werbetafeln und sogar in LEGO® Sets! Wie viele Logos können Ihr Kind und seine Freunde aus LEGO Steinen bauen? Anschließend sollen sie versuchen, zu erraten, welche Logos die anderen gebaut haben.

Ein freundlicher Gnom

Dieser Gnom sucht nach einem neuen Zuhause. Er wird auch sicher gut auf Ihre Topfpflanzen oder Fensterkästen aufpassen. Gnome sind freundliche Wesen, aber sie können ab und zu auch Unfug stiften. Deshalb sollte man sie lieber nicht allein draußen lassen, sonst könnten sie sich aus dem Staub machen.

LEGO® Steine sortieren

Mit einer aufgeräumten LEGO® Sammlung verschwendet man nie wieder Zeit damit, ein bestimmtes kleines Element zu finden! Man könnte beispielsweise kleine Plastikbecher sammeln, um die einzelnen Elemente aufzubewahren. Lassen Sie Ihr Kind die Elemente zuerst nach Formen sortieren. Wenn man die Elemente nach Farben ordnet, ist es manchmal schwer, etwas Bestimmtes zu finden. Stellen Sie sich nur vor, ein gelbes Element in einer Kiste voller gelber Elemente suchen zu müssen!

Eine Papierflieger-Starthilfe

Mit einer glatten Startbahn und einem Anschubmechanismus aus LEGO® Technic Elementen werden Ihre nächsten Papierflieger richtig gut durchstarten. Lassen Sie Ihr Kind aus einem kleinen Blatt Papier einen Papierflieger basteln. Anschließend kann es mit Freunden abwechselnd die Starthilfe verwenden, um herauszufinden, wer das Flugzeug am weitesten fliegen lassen kann.

Karotten einsammeln

Platzieren Sie eine ungerade Anzahl an Karotten und ein paar Hindernisse auf einem Spielfeld. Verteilen Sie sie gut und verändern Sie die Positionen zwischen Spielrunden. Beide Spieler sollten auf derselben Seite des Spielbretts sitzen, damit es keine Unstimmigkeiten darüber gibt, wo oben und unten ist!

Formenbauen gegen die Zeit

Wie viele verschiedene Formen lassen sich in zehn Minuten bauen? Wie wäre es mit einem Quadrat, einem langen Rechteck, einem hohen Rechteck, einem Würfel, einem Kegel, einer Pyramide und vielleicht sogar einer Kugel aus verschiedenen einfachen Steinen?

Eine magische Insel

Was könnte wundervoller sein, als eine Fantasiewelt zu bauen, in der sich alles ständig verändert? Eine winzige Landschaft aus kleinen Modulen lässt sich in Sekundenschnelle erweitern und neu anordnen. Jeder Abschnitt baut auf Steinen mit Löchern auf, sodass man sie zusammenstecken und wieder auseinandernehmen kann.

Gefühle zeigen mit LEGO® Emojis

Halten Sie LEGO® Emojis hoch und machen Sie ein Foto davon, um allen zu zeigen, wie viel Spaß Sie haben! Es ist ganz einfach, sie zu bauen. Wenn Sie möchten, können Sie sogar beide Seiten mit einem anderen Gesichtsausdruck versehen.

Eine Herausforderung für echte Baumeister

Auf wie viele unterschiedliche Arten kann man ein Element verwenden? Wählen Sie ein Element aus, von denen Sie viele haben, wie zum Beispiel Schrägsteine. Geben Sie Ihrem Kind dann zehn Minuten Zeit, um es in drei Modellen zu verbauen.

Ein Briefbeschwerer, der Eindruck macht

Ein Briefbeschwerer ist ein tolles Geschenk für jemanden, der seinen Schreibtisch gern ordentlich hat. Er ist nicht nur dekorativ, sondern weckt auch immer die Erinnerung an die Person, von der das Geschenk kam.

LEGO® Staffellauf

Hat da jemand zu viel Energie? Da kommt ein LEGO® Staffellauf gerade recht! Bilden Sie zwei Teams. Am Start befinden sich die LEGO Steine, am Ziel soll ein Turm gebaut werden. Jeweils ein Läufer rennt mit einem Stein zur anderen Seite und baut dort einen Turm. Je nachdem, wie viel Energie Sie haben, können Sie die Strecke kurz oder lang gestalten!

Puzzle-Würfel

Auf den ersten Blick mag es nicht danach aussehen, aber man kann aus diesen sechs Formen tatsächlich einen Würfel bauen! Die Formen müssen wie auf dem Bild gezeigt angeordnet werden. Versuchen Sie es dann noch einmal, ohne das Bild anzusehen. Stoppen Sie die Zeit und finden Sie heraus, wer den Würfel am schnellsten zusammensetzt!

Eine ganze Szene mit nur einer Farbe

Ein Modell mit nur einer Farbe zu bauen, ist selbst für erfahrene Baumeister eine echte Herausforderung. Lassen Sie Ihr Kind seine Lieblingsfarbe auswählen oder verwenden Sie eine Farbe, von der Sie viele Elemente mit interessanten Formen haben. Mit natürlichen Farben wie Grau- und Brauntönen sieht das Ergebnis aus, als wäre es aus einem Stein geschlagen oder aus Holz geschnitzt.

Minifiguren-Ratespiel

Bauen Sie mit Ihrem Kind eine Rate-Kiste. Anschließend versteckt ein Spieler darin eine Minifigur. Der andere muss erraten, um welche Minifigur es sich handelt. Dazu darf er Fragen stellen, die aber nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden dürfen. Wer errät am schnellsten, wer sich in der Kiste verbirgt?

Wettrennen durch das Labyrinth

Dieses Spiel führt Sie tief in die Ruinen einer antiken Stadt, wo sich der sagenumwobene Affenkristall befinden soll! Auf dem Weg dorthin muss jeder Spieler versuchen, den anderen Forschern zuvorzukommen und den Fallen auszuweichen, die von den alten Affenwächtern zurückgelassen wurden. Bauen Sie gemeinsam eine mächtige Affenstatue, die den Schatz beschützt. Je verworrener Sie das Labyrinth gestalten und je mehr Fallen Sie einbauen, desto aufregender wird die Schatzsuche!

Verrückter Gesichter-Wettbewerb

Bauen Sie gemeinsam aus einem großen Haufen Steine so viele lustige Gesichter, wie Sie in 5 Minuten nur schaffen! Mit kleinen und einfachen Gesichtern werden Sie viele verschiedene zusammenbekommen. Lassen Sie auch noch ein paar Freunde mitspielen und stellen Sie nach Ablauf der Zeit alle lustigen Gesichter vor.

Auch Minifiguren brauchen Abwechslung

Zum Beispiel könnte Ihr Kind seine Lieblingsfiguren mit den unwahrscheinlichsten Verkehrsmitteln kombinieren, die ihm nur einfallen. Ein Raumschiff für den Sheriff, ein Jetski für den Gaukler oder ein Astronaut auf einem Pferd!

Ein Traumberuf zum Selberbauen

Was möchte Ihr Kind werden, wenn es groß ist? Bauen Sie gemeinsam ein Modell seines Traumberufs! Das kann zum Beispiel ein LEGO® Baumeister, eine Zoowärterin oder eine sehr wichtige Person mit einem stylischen Anzug in einem Büro sein!

Ein Stück Natur fürs Kinderzimmer

Bringen Sie mit einer LEGO® Topfpflanze oder einem LEGO Garten etwas Leben in triste Regentage. Der LEGO Gemüsegarten bleibt das ganze Jahr über grün und muss nicht einmal bewässert werden!

Pinguin-Parade

Wie viele Steine braucht man, um einen Pinguin zu bauen? Schon drei oder vier reichen aus! Stoppen Sie die Zeit, während Ihr Kind alleine oder mit Freunden versucht, in fünf Minuten so viele Pinguine wie möglich zu bauen.

Bleistiftbecher

Beim Klabautermann! Das ist ein Bleistiftbecher für echte Piraten! Bauen Sie gemeinsam etwas zum Aufbewahren von Schulbedarf ... und zeichnen Sie zwischendurch Schatzkarten oder denken Sie sich abenteuerliche Piratengeschichten aus!

Eine Baustelle im Mikro-Format

Diese winzigen Laster werden mit jedem noch so kleinen Auftrag fertig! Auf einem unordentlichen Schreibtisch, zwischen Spielzeugen auf dem Fußboden oder auf einem ungemachten Bett gekonnt platziert sieht jeder sofort, dass hier noch wichtige Renovierungsarbeiten im Gange sind – sie sind eben nur noch nicht ganz fertig!

Eine Schnecke für Ihr Klebeband

Diese Schnecke hinterlässt keine klebrige Spur – stattdessen hat sie Klebeband zwischen den Augen! In der Mitte befindet sich eine Rolle Klebeband und oben auf dem Kopf hat sie eine glatte Fliese, auf der man den Anfang des Klebebands befestigen kann.
Aus dem Buch „365 Ideen für deine LEGO® Steine“, DK Verlag, erschienen 2017