Wie Kinder spielend lernen

Wie Kinder spielend lernen

Wenn Vorschulkinder Burgen und Türme bauen, sieht man, wie sie ihre Feinmotorik und Auge-Hand-Koordination verbessern. Aber der Kopf ist dabei genauso aktiv wie die Hände! Durch freies, fantasievolles Spiel bewegen sich die Kinder in einer äußerst aktiven Lernzone, die ihre Neugier befeuert und ihre Unabhängigkeit stärkt. Hier zeigen wir dir, welche Lerneffekte LEGO® DUPLO® bietet und wie man das Beste aus diesem wertvollen Spielspaß macht.

Ursache und Wirkung. Obwohl sie die gerade errichteten Türme – mit kleinen Freudenschreien – nur zu gerne wieder zum Einstürzen bringen, lernen Kinder dabei Ursache und Wirkung. Durch Ausprobieren beginnen Kinder zu verstehen, wie viel Kraft sie brauchen, um die Steine ineinander zu stecken oder auseinanderzuziehen, und wie hoch ein Turm werden kann, bis die Schwerkraft ihn zu Fall bringt. Fragen wie „Glaubst du, dass dieser Turm so stehen bleibt?“ oder „Was passiert, wenn du das Haus auf den welligen Teppich stellst?“ machen aus deinem Kind einen experimentierenden Wissenschaftler.


Freundschaft. Was macht noch mehr Spaß als mit DUPLO Steinen zu spielen? Mit einem Freund mit DUPLO Steinen zu spielen! Auch wenn Vorschulkinder mehr nebeneinander als miteinander spielen, können solche Treffen ein Sprungbrett in Richtung wahrer Freundschaft sein. Wichtig ist dabei, dass genug Steine zur Verfügung stehen (und jedes Kind möglichst die gleiche Menge, Farben und Formen der Steine erhält). Ermutige sie, sich abzuwechseln und mit einem gemeinsamen Ziel zu spielen: „Du steckst einen blauen Stein auf und dann kann Nathan seinen grünen Stein aufstecken!“ Auch wenn so große Konzepte wie Teilen und Zusammenhelfen nicht über Nacht in die Köpfe wandern, legt doch diese Art von Gruppenspiel das Fundament für das Geben und Nehmen in einer Freundschaft. 


Herausforderungen meistern. Das passiert fast jedes Mal: Etwas funktioniert nicht so, wie es sich das Kind vorgestellt hat. Was macht man, wenn man nicht genug gelbe Steine hat, um eine Giraffe zu bauen? Oder die Brücke, die man gerade errichtet hat, wieder einstürzt? Nun: Man fängt wieder von vorne an! Und das ist auch in Ordnung so. Und weil sich LEGO DUPLO nämlich ganz leicht auseinander bauen und wieder zusammenstecken lassen, helfen sie Kindern dabei zu lernen, wie man Probleme löst, und ihr natürliche Neugier zu stillen. Vorschulkinder lernen, dass sich Beharrlichkeit auszahlt, und lernen aus jedem Ergebnis, ob erwartet oder nicht. Dies sind Erfahrungen, die ihnen in der Schule und darüber hinaus gut helfen.


Spaß an Kreativität. Beim Spielen zeigen Kinder automatisch ihre angeborene Fantasie. Sie lieben es, Geschichten mit ihren Spielsachen darzustellen: ob es nun das Nachahmen der Erwachsenenwelt (Haus oder Schule spielen z. B.) oder die Erfindung fantastischer Welten mit Elfen und Piraten ist. Mit DUPLO kann man nicht „richtig“ oder „falsch“ spielen. Deshalb können Kinder hier ihrer Fantasie so richtig freien Lauf lassen. Sie können sich gefahrlos die aufregendsten, wildesten Abenteuer ausdenken.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie ein Kind beim Spielen lernt. Halte also Augen und Ohren offen, wenn dein Wohnzimmer wieder einmal zur Baustelle wird! Auch du kannst noch etwas von deinem Kind lernen!