Im Gespräch mit LEGO® NINJAGO Fan-Künstler Joshua Deck

Im Gespräch mit LEGO® NINJAGO Fan-Künstler Joshua Deck

Hallo, Joshua! Stell dich doch zuerst einmal vor.
Ich heiße Joshua Deck, ich bin 24 Jahre alt und ich komme aus Alabama in den USA. Ich bin schon mein halbes Leben lang künstlerisch tätig. Außerdem bin ich ein NINJAGO® Fan der ersten Stunde!

Wie hast du das NINJAGO Universum entdeckt und was bedeutet es für dich?
Die NINJAGO Welt habe ich entdeckt, als ich 14 Jahre alt war. Ich war bereits ein großer LEGO® Fan und genau wie alle anderen Vierzehnjährigen fand ich zwei Dinge toll: Ninjas und Drachen. Als ich also bemerkte, dass diese neue Themenwelt beides enthielt, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich kaufte so viele Sets zur Pilotstaffel wie ich konnte, um all die Ninjas, Bösewichte und Nebenfiguren zu bekommen. Ich erinnere mich noch genau an meine ersten Sets: Ninja Hinterhalt, Turbo Shredder, Eisdrache und Garmadons Festung. Zwar hat mich mein unmittelbares Interesse an Ninjas in die Themenwelt gelockt. Doch gefesselt haben mich die tollen Figuren und die spannende Welt, die in NINJAGO erschaffen wurde. Für mich bedeutet NINJAGO jede Menge Möglichkeiten. Ohne NINJAGO wäre ich nicht der, der ich heute bin – und ein Teil dieser wundervollen Community.

Wer ist dein Lieblingsninja und warum?
Im Laufe der Jahre hatte ich verschiedene Lieblinge. Doch seit es Garmadons Motorrad-Gang gibt und nachdem ich die Serie noch einmal angeschaut habe, ist mein absoluter Lieblingsninja definitiv Cole. Er ist das Rückgrat des Teams, ein treuer Freund, der sich bei Gefahren immer schützend vor die anderen stellen würde. Er ist der introvertierte Part der Gruppe, derjenige, der stets im Hintergrund bleibt. Mit Fremden spricht er nicht so gerne, aber gegenüber seinen Vertrauten ist er vollkommen offen. Außerdem ist auch er eine Art Künstler. Ich bin sehr traurig über den Tod von Kirby Morrow [Synchronsprecher der Serie]. Doch ich freue mich darüber, dass Cole eine absolut unglaubliche Staffel bekommen hat, die diesem Charakter die Anerkennung eingebracht hat, die er verdient.

Was gefällt dir an NINJAGO® Fan-Art am besten?
Ich liebe die Kreativität, mit der all diese animierten Ninjas in realistische Modelle verwandelt werden. Das gilt sowohl für meine Kunstwerke als auch für die der anderen Künstler in der Fangemeinde. Jeder hat ganz eigene Ideen dazu, wie die NINJAGO® Figuren im echten Leben aussehen könnten. Dadurch entsteht jede Menge Abwechslung in der Community.

Welchen Ratschlag würdest du einem angehenden Künstler geben?
Mein wichtigster Ratschlag an angehende Künstler ist, sich nicht mit anderen zu vergleichen. Ja, wirklich! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es da draußen immer jemanden gibt, der noch besser ist. Stattdessen sollte man versuchen, sich weiterzuentwickeln, und nur den Vergleich mit sich selbst suchen. Wenn man sich meine Kunstwerke aus dem Jahr 2014 ansieht und mit meinen jetzigen vergleicht, könnte man meinen, dass sie von zwei verschiedenen Menschen stammen. Man sollte sich außerdem nicht davor scheuen, um Unterstützung zu bitten und sich Inspiration zu suchen, wenn man irgendwo nicht weiterkommt. Nicht jeder kann immer visuell abbilden, was er zeichnen möchte – selbst Leute, die schon seit Jahren dabei sind. Joshuas Kunstwerke finden Sie auf Twitter und Instagram unter joshuad_17 und unter dem Namen joshuad17 bei Deviantart, Artstation and Tumblr.