Reduzierung unserer CO2-Emissionen

LEGO Creator Windkraftanlage

Wir bemühen uns, die CO2-Emissionen durch die Produktion von LEGO® Steinen zu reduzieren. Dies gelingt durch eine gesteigertes Kohlenstoff-Effizienz und Investitionen in erneuerbare Energien vor Ort und Offsite.

Wir sind stolz darauf, aufgrund der Investitionen in Offshore-Windenergie in Deutschland und in Großbritannien durch unsere Muttergesellschaft KIRKBI A/S mit 100 % erneuerbarer Energie ausgeglichen zu sein. Der Energieertrag aus Investitionen in erneuerbare Energien übersteigt derzeit den Energieverbrauch in unseren Fabriken, Büros und Stores.

Also, was haben wir in letzter Zeit getan?

  • Glühbirne aus LEGO Steinen
    Wir haben das gesamte Beleuchtungssystem in unserem Werk in Mexiko geändert und mehr als 19.000 hocheffiziente LED-Glühbirnen montiert, die die gesamte Produktionsfläche abdecken. Dadurch werden jährlich mehr als 1.300 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.
  • Sonnenkollektoren
    Wir haben in unserem 48.000 m² großen Werk in Kladno, Tschechische Republik, ein erneuerbares Energiesystem auf dem Dach mit mehr als 3.500 Sonnenkollektoren installiert. Diese Kollektoren bedecken sechs Produktionshallen und ermöglichen es uns, unsere CO2-Emissionen um mehr als 500 Tonnen pro Jahr zu reduzieren.
  • Fabrik mit Formmaschinen
    Wir haben in unserem dänischen Werk ein innovatives neues Kühlsystem installiert, das Umgebungsluft von außen anzieht und damit den Produktionsprozess des Formens von LEGO Steinen kühlt. Dieses System minimiert den Bedarf an einem kältemittelbasierten System und bietet eine signifikante Energieeinsparung von mehr als 538.000 kWh, was einer jährlichen CO2-Emissionsreduktion von 111 Tonnen entspricht.
  • Ein Entwicklungsdiagramm
    Um Umweltprobleme in unserer Lieferkette anzugehen, führen wir das Engage-to-Reduce-Programm durch, das darauf abzielt, die Kohlenstoffemissionen unserer Lieferanten zu senken. Wir helfen Lieferanten, Daten zu erheben und Projekte zur Kohlenstoffreduzierung zu identifizieren, die für ihre Produktion besonders sind. 2020 war auch der Auftakt zur Zusammenarbeit, um den Wasserverbrauch und die Auswirkungen auf die Forstwirtschaft zu reduzieren.
  • LEGO Campus
    Der erste Teil des LEGO Campus in Billund, der 2019 eröffnet wurde, erfüllt die führenden dänischen und internationalen Anforderungen an umweltfreundliche Gebäude. Zum Beispiel haben wir durch die Verwendung stärkerer Gipskartonplatten bei der Konstruktion 22.000 kg Stahl und 353 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Über 4.000 Sonnenkollektoren wurden auf dem Dach des Parkhauses installiert, um sicherzustellen, dass der LEGO Campus die führenden Nachhaltigkeitsstandards erfüllt. Die Kollektoren decken eine Fläche von 6.500 m² ab und werden jedes Jahr mehr als 1 Million kWh Energie produzieren. Dies wird etwa 50 % des Energiebedarfs unseres LEGO Campus decken – das ist genug Strom, um 200 Haushalte mit Strom zu versorgen.