Was ist ein Roboter, und warum sollten Kinder lernen, einen Roboter zu programmieren?

Was kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie das Wort „Roboter“ hören? Eine humanoide Figur mit fast menschlicher Intelligenz, die menschenähnlichen Aufgaben durchführen kann? Eine Montagemaschine in einer Fertigungslinie? Ein Weltraumrover? Und wie wollen Sie Ihrem Kind dabei helfen, einen Roboter zu programmieren, wenn Sie es selbst noch nie ausprobiert haben? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden!

Finden Sie das perfekte LEGO®-Roboter-Spielzeug für Kinder ab 7 Jahren

Ganz gleich, ob Ihr Kind noch nie einen Roboter gebaut hat oder bereits ein Regiment an Droiden besitzt, die für Ihr Kind arbeiten – hier finden Sie das perfekte Set.

Wer spielt gerne mit Roboter-Spielzeugen und Bausätzen?

LEGO® Roboter-Bauspielzeuge sind das perfekte Geschenk für Jungen und Mädchen jedes Alters. Auch wenn es scheint, als ob Ihr Kind kein offensichtliches Interesse am Programmieren hat, seine Neugierde wird mit ziemlicher Sicherheit geweckt, wenn es die Möglichkeit bekommt, einen Roboter selbst zu bauen.

 

Fast jedes Hobby oder Interesse Ihres Kindes kann ein wichtiger Türöffner für die Welt der Robotik und Programmierung sein. Ganz gleich, ob Kätzchen, Musik, ferngesteuerte Autos, Science-Fiction-Gadgets, oder die Tatsache, dass Ihr Kind gerne Dinge auseinandernimmt, um herauszufinden, wie sie funktionieren, und sie dann wieder zusammenbaut – das Interesse Ihres Kindes kann dafür geweckt werden, einen Roboter zu kreieren, der seine einzigartige Persönlichkeit und Interessen mithilfe von Sprache, Liedern, Geräuschen, Lichtern, Bewegungen und Interaktionen widerspiegelt.

Fünf gehende, spielende, fahrende, bauende und miauende Roboter in einem!

Das kreative Roboticset von LEGO® Boost ist ein unterhaltsames und farbenfrohes 5-in-1-Set zum Programmieren von Robotern. Ob Anfänger oder Experten – Kinder von 7 bis 12 Jahren können mit diesem Set ihren eigenen sprechenden, interaktiven Roboterfreund Vernie, den coolen Mehrzweck-Rover M.T.R.4, die hitverdächtige Gitarre4000, die Katze Frankie oder die automatische Fertigungslinie bauen und programmieren.

  • Frankie die Katze von LEGO® BOOST

    LEGO® BOOST – Katze Frankie

    Frankie aus der LEGO® BOOST Reihe ist eine schnurrende, Mundharmonika spielende Cyber-Katze, die Fischgräten und ihre Milchflasche über alles liebt. Frankie zappelt, jammert und LIEBT es, gestreichelt zu werden. Aber man sollte Frankie bloß nicht am Schwanz packen!

  • Automatische Fertigungslinie von LEGO® BOOST

    LEGO® BOOST – Automatische Fertigungslinie

    Das LEGO® BOOST Modell „Automatische Fertigungslinie“ ist eine Maschine, die noch mehr Maschinen baut! Baue, programmiere und bediene die automatische Fertigungslinie, die aus LEGO® Steinen Mini-Roboter und vieles mehr bauen kann.

  • Gitarre4000 von LEGO® BOOST

    LEGO® BOOST – Gitarre4000

    Mit der LEGO® BOOST Gitarre4000 kannst du dir ein voll funktionstüchtiges, interaktives Musikinstrument bauen und ein echter Gitarrenheld werden! Der Sensor lässt sich so programmieren, dass er Soundeffekte auslöst, und mit dem Jammerhaken kann man die Tonhöhen beliebig verändern. Lass es rocken und baue noch mehr Modelle!

  • M.T.R. 4 von LEGO BOOST.

    LEGO® BOOST – M.T.R.4

    Der LEGO® BOOST Mehrzweck-Rover 4, kurz M.T.R.4, steht stets zu Diensten – ganz gleich, welche Aufgaben man ihm stellt! Benutze die LEGO® BOOST App, um ihn eine Runde drehen, sich bewegen oder Aufgaben erledigen zu lassen!

  • Vernie der Roboter aus LEGO® BOOST

    LEGO® BOOST – Roboter Vernie

    Vernie aus der LEGO® BOOST Reihe ist ein Roboter, der sprechen, fahren und sogar tanzen kann. Er kann Farben, Bewegungen und Abstände wahrnehmen und verteidigt das Kinderzimmer sogar mit seinem federbelasteten Shooter! Man sollte jedoch lieber nicht an seinem Finger ziehen – erst recht nicht, wenn er darum bittet.

Was kann man mit LEGO® Robotern bauen – und wie?

Alles, was Sie sich vorstellen können. Mit Lego® Robotern lernt Ihr Kind schnell, wie Programmierfähigkeiten in der Robotik eingesetzt werden und wie es diese Fähigkeiten bei seinen eigenen Robotern, Maschinen und Entwürfen anwenden kann. Die Verwendung der Programmiersoftware ist kinderleicht. Reihen Sie ganz einfach per Drag-and-Drop intuitive Symbole und Programmierblöcke hintereinander, um Bewegungen, Funktionen, zeitliche Abläufe und Interaktionen einzufügen, drücken Sie auf Play und warten Sie ab, was passiert. Mehr bedarf es nicht, um Ihr Kind in kürzester Zeit zu einem Programmierhelden werden zu lassen.

 

Wenn Ihr Kind noch nicht bereit ist, Roboterhühner oder Roboterdinosaurier zu bauen, um die Weltherrschaft an sich zu reißen, kann es sich auch erst einmal an die leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen halten, die in jedem LEGO Roboterset enthalten sind. Das LEGO BOOST Set enthält Bauanleitungen für fünf sehr unterschiedliche Spielzeugroboter mit jeweils einzigartigen Funktionen, Zwecken und Persönlichkeiten. Mit LEGO MINDSTORMS hat Ihr Kind die Qual der Wahl, denn mit diesem Bauset können 17 verschiedene Roboter gebaut werden!

17 coole Robotikprojekte in einem Set – für Anfänger bis Fortgeschrittene

Das LEGO® MINDSTORMS® Set ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Mit dem Set können sie testen, wie sie ihre Programmierfähigkeiten zum Programmieren praktisch jeder Art von Roboter nutzen können. Von humanoiden Robotern, Spielen, Druckern, Bulldozern und Lkw bis hin zu bionischen Reptilien, Kreaturen und Wesen – die MINDSTORMS Roboter können einfache bis hochkomplexe Befehle ausführen.

Sehen Sie sich diese programmierbaren Roboter in Aktion an!

Machen Sie sich mit den LEGO® Spielzeugrobotern vertraut und finden Sie heraus, wie einfach man mit den neuesten kostenlosen Programmiertipps und -tricks von BOOST und MINDSTORMS® mit dem Bauen und Programmieren loslegen kann.

Welches LEGO® Roboter-Spielzeugset ist für Ihr Kind geeignet – LEGO BOOST oder MINDSTORMS®?

Zu den beliebtesten LEGO Robotersets zählen LEGO BOOST für Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 12 Jahren und LEGO MINDSTORMS für Kinder ab 10 Jahren. Bei beiden Sets können Kinder unabhängig von ihrem Kompetenzniveau mit dem Bauen beginnen – und weit bis ins Erwachsenenalter hinein weiterbauen. Denn man hört nicht auf zu spielen, weil man älter wird – sondern man wird älter, weil man aufhört zu spielen. Was ist in den Sets enthalten?

LEGO® BOOST – Beginner bis Fortgeschrittene – zum Technik-Spielzeug des Jahres 2018 gewählt

Mit dem LEGO® BOOST Set „Programmierbares Roboticset“ in hellen und fröhlichen Farben erhält Ihr Kind Steine, Elemente und Bauanleitungen für fünf verschiedene Roboter: eine Katze, eine Gitarre, einen Truck, eine Miniroboter-Maschine und einen droidenähnlichen Roboter namens Vernie (der in unbeobachteten Momenten auch schon mal pupsen kann). In der kostenlosen Programmier-App finden Sie weitere Anleitungen für Rahmenmodelle, mit denen Ihr Kind eigene Roboterfahrzeuge, -tiere, -kreaturen oder andere Dinge, die seiner Fantasie entspringen, entwerfen und bauen kann. Die Programmierblöcke in der Programmier-App können bei jedem Modell verwendet werden. Die App enthält außerdem tolle, knifflige und lustige Programmierherausforderungen für einen, zwei oder mehr Teilnehmer, mit denen das kreative Denken und Problemlösen auf spielerische Weise gefördert werden. Ihr Kind kann auch anderen LEGO Modellen wie dem LEGO NINJAGO® Blitzdrachen (70652) oder dem LEGO City Arktis-Erkundungstruck (60194) einen BOOST verleihen.

LEGO® MINDSTORMS® – Anfänger bis Fortgeschrittene

LEGO® MINDSTORMS® ist ein beliebter programmierbarer Roboter-Bausatz für Kinder ab 10 Jahren und enthält 17 verschiedene Roboter zum Bauen und Programmierenlernen. Wie auch die LEGO BOOST Roboter werden die MINDSTORMS Roboter mit einer kostenlosen Programmier-App mithilfe von Drag-and-Drop Programmierblöcken programmiert und gesteuert. Auf der LEGO MINDSTORMS Website und in der App finden Sie zahlreiche Tutorials, mit denen Ihnen die Grundlagen nähergebracht werden. Mit 601 LEGO Technic™ Elementen, drei Motoren, Infrarot-, Farb- und Berührungssensoren und einer globalen Online-Community ist Ihr Kind bestens ausgestattet, um seine Gestaltungsideen in die Tat umzusetzen, sich tollen Herausforderungen zu stellen und von anderen zu lernen bzw. andere mit der Macht des Programmierens zu begeistern!

  • So lernen Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren, Roboter zu programmieren

    Auch wenn LEGO® BOOST eigentlich für Sieben- bis Zwölfjährige entwickelt wurde, werden diese Roboter selbst die Herzen erwachsener Programmierskeptiker im Sturm erobern. (Das haben wir schon ausprobiert!) Falls Sie selbst noch nie etwas programmiert haben, können Sie es gemeinsam mit Ihrem Kind im Handumdrehen lernen. Je besser Sie darin werden, desto mehr neue Ideen und Herausforderungen werden Sie entdecken. Hilfe beim Einstieg erhalten Sie hier
  • So lernen Kinder ab 10 Jahren das Programmieren von Robotern

    Einen einzigen Roboter zu programmieren, scheint schon eine echte Herausforderung zu sein – aber gleich 17? Mit dem MINDSTORMS® Set können Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene das Programmieren schrittweise lernen. Nach und nach knacken sie den Code und merken, dass den Verwendungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt sind. Zudem bieten Videoanleitungen, die intuitive Software und eine weltweite Community Hilfe, wann immer man sie braucht. Hier klicken