Zwischen dem LEGO® Stein und der Welt der Architektur bestand schon immer eine ganz natürliche Verbindung. Wer gerne mit LEGO Elementen baut, entwickelt ganz instinktiv auch ein Interesse für die Form und Funktion der kreierten Bauwerke. Außerdem haben viele Architekten erkannt, dass sich die LEGO Steine besonders anbieten, um kreative Ideen plastisch ausdrücken zu können.

Diese Verbindung wurde Anfang der 1960er Jahre mit der Einführung der maßstabsgetreuen LEGO Modelle noch stärker untermauert. Diese Modelle entsprachen dem damaligen Zeitgeist, denn plötzlich interessierten sich viele Menschen dafür, aktiv ihre neuen Häuser mitzugestalten. Die damaligen Sets waren so konzipiert, dass sie sich von den üblicherweise bunten LEGO Boxen unterschieden. Zur Inspiration lag diesen Sets außerdem ein Buch über Architektur bei.

Jahrzehnte später war es dann Adam Reed Tucker, ein Architekt und begeisterter LEGO Fan, der die Idee erneut aufgriff, Architektur mithilfe von LEGO Steinen nachzubilden. In enger Zusammenarbeit mit der LEGO Group hat er daraufhin die uns heute bekannte Modellreihe namens LEGO Architecture ins Leben gerufen. Seine ersten Modelle und die ursprünglichen Sets aus der heutigen LEGO Architecture Produktreihe waren Nachbildungen berühmter Wolkenkratzer aus seiner Heimatstadt Chicago. Seither hat sich LEGO Architecture immer weiter entwickelt. Zunächst wurden bekannte Gebäude und Bauwerke aus anderen Städten der USA nachgebildet und mittlerweile sind auch legendäre Bauwerke aus Europa, dem Nahen Osten und Asien in den Fokus gerückt.