About Us
Our mission: To inspire and develop the builders of tomorrow

Die ersten aus Pflanzen hergestellten LEGO® Pflanzen sind da! Die LEGO Gruppe hat neue Pflanzenelemente wie Bäume, Blätter und Büsche aus einem Kunststoff auf den Markt gebracht, der aus nachhaltig angebautem Zuckerrohr besteht.

Mit diesen neuen Elementen geht die LEGO Gruppe den ersten großen Schritt auf dem Weg zu ihrem ehrgeizigen Ziel, bis 2030 alle Kernprodukte und Verpackungen aus nachhaltigen Materialien herzustellen.

Zur Feier dieses wichtigen Meilensteins hat die LEGO Gruppe Millionen von Fans auf der ganzen Welt dazu eingeladen, eigene nachhaltige Superhelden zu bauen, die Plantus Maximus auf seiner Mission, den Planeten zu beschützen, zur Seite stehen.

 

Ein Hoch auf Nachhaltigkeit und Kreativität 

Im August hat die LEGO Gruppe Veranstaltungen zum kreativen Bauen in den LEGO Einzelhandelsgeschäften in New York und Berlin sowie eine weitere besondere Veranstaltung im Natural History Museum in London abgehalten. Daneben konnten sich Fans auch online auf LEGO.com und LEGO Life den Bauherausforderungen stellen. Die LEGO Fans waren dazu aufgefordert, aus den Pflanzenelementen sowie den LEGO Steinen, die sie selbst zu Hause hatten, ihre eigenen nachhaltigen Superhelden zu bauen und diese auf LEGO.com/plantsfromplants zu teilen.  

 

Hochwertig und langlebig 

Diese Elemente sind mit den allerersten LEGO Steinen kompatibel, die bereits vor 60 Jahren gefertigt wurden. Gleichzeitig verdeutlichen sie das andauernde Engagement der LEGO Gruppe, innovative Lösungen zu entwickeln, die auch in Zukunft die Qualität, das Spielerlebnis und die Langlebigkeit gewährleisten, für die das LEGO System bekannt ist. Der Kunststoff, aus dem die Elemente gefertigt sind, nennt sich Polyethylen. Dabei handelt es sich um einen weichen, langlebigen und flexiblen Kunststoff, der aus nachhaltig angebautem Zuckerrohr besteht – einem nachwachsenden Rohstoff, der mindestens genauso schnell nachwächst, wie wir ihn verbrauchen.

Die Beschaffung der nachhaltigen Rohstoffe folgt den Richtlinien der Bioplastic Feedstock Alliance (BFA) des WWF und hält die Vorgaben der Bonscuro Chain of Custody ein, eines internationalen Standards für die Lieferkette von nachhaltig angebautem Zuckerrohr. 

Häufig gestellte Fragen 


F: Was sind aus Pflanzen hergestellte Pflanzen?  
A: Die aus Pflanzen hergestellten Pflanzen sind die ersten neuen LEGO Elemente wie Bäume, Blätter und Büsche, die aus einem Kunststoff gefertigt sind, der aus nachhaltig angebautem Zuckerrohr besteht. Mit diesen neuen Elementen geht die LEGO Gruppe den ersten großen Schritt auf dem Weg zu ihrem ehrgeizigen Ziel, bis 2030 alle Kernprodukte und Verpackungen aus nachhaltigen Materialien herzustellen. 

F: Es heißt, dass die Elemente nachhaltig sind. Was bedeutet das?  
A: Die neuen Elemente bestehen zu 98 % aus Materialien auf Pflanzenbasis. Dies wurde durch externe Tests bestätigt. Das Zuckerrohr, aus dem der Kunststoff hergestellt wird, wächst mindestens genauso schnell nach, wie wir ihn verbrauchen – oder sogar noch schneller. Die Beschaffung der nachhaltigen Rohstoffe erfolgt gemäß den Richtlinien unseres Partners WWF und erfüllt die Vorgaben der Bonscuro Chain of Custody, eines internationalen Standards für die Lieferkette von nachhaltig angebautem Zuckerrohr. 
 
F: Wie kann ich diese neuen Elemente von meinen alten LEGO Elementen unterscheiden?
A: Technisch gesehen sind die neuen Elemente auf Pflanzenbasis mit denen aus herkömmlichem Kunststoff identisch. Es gibt daher keine sicht- oder spürbaren Unterschiede. Nur eine Radiokarbondatierung kann die Elemente auf Pflanzenbasis von den herkömmlichen Elementen unterscheiden. 
 
F: Ist die Qualität des Kunststoffs auf Pflanzenbasis schlechter als die von bisherigen LEGO Elementen?  
A: Die Elemente wurden getestet, um sicherzustellen, dass der Kunststoff auf Pflanzenbasis die hohen Anforderungen an Qualität und Sicherheit erfüllt, die sowohl die LEGO Gruppe als auch die Verbraucher an die LEGO Produkte stellen. 
 
F: Wenn die Elemente aus Zuckerrohr bestehen, kann man sie essen? Sind sie süß?
A: Nein. Die Spielzeugsteine sollten nicht in den Mund genommen werden. Kunststoff auf Pflanzenbasis ist nicht essbar und schmeckt nicht süß. 
 
F: Ist Kunststoff auf Pflanzenbasis biologisch abbaubar?  

A: Nein. Für die LEGO Gruppe ist es wichtig, dass die Produkte langlebig sind und Generation um Generation Spielspaß bieten. Daher ist der von der LEGO Gruppe verwendete Kunststoff auf Pflanzenbasis nicht biologisch abbaubar. Er ist stattdessen langlebig und wiederverwendbar. 
 

F: Werden die LEGO Elemente aus nachhaltigen Materialien teurer sein?  
A: Es gibt viele Faktoren, die den Preis eines LEGO Sets beeinflussen, wie zum Beispiel die Anzahl an enthaltenen LEGO Steinen. Die Polyethylen-Elemente auf Pflanzenbasis, die 2018 eingeführt werden, haben keine Auswirkungen auf den Preis eines Sets.

F: Wo bekomme ich diese neuen Elemente?
A: Fans in den USA, in Kanada, Großbritannien und Deutschland werden zu den Ersten gehören, die mit den brandneuen Elementen spielen dürfen. Vom 1. bis 14. August (USA und Kanada) bzw. vom 1. bis 17. August (Großbritannien, Deutschland und Österreich) werden exklusive Geschenkboxen an alle Kunden ausgegeben, die ein Produkt ab 35 EUR im LEGO Store oder auf shop.lego.com kaufen.

F: Warum erhalten nur Kunden in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Kanada und den USA diese neuen Elemente?
A: Am liebsten würden wir natürlich allen LEGO Fans auf der ganzen Welt die Möglichkeit geben, mit den neuen Elementen zu spielen. Aber da es das erste Mal ist, dass wir LEGO Elemente aus einem Kunststoff auf Pflanzenbasis herstellen, ist nur eine begrenzte Menge der neuen Elemente verfügbar. Daher mussten wir uns bei der Ersteinführung auf vier Länder beschränken.

Wenn Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden, wenden Sie sich bitte an kundenservice