About Us
Our mission: To inspire and develop the builders of tomorrow

Kommentar zur Greenpeace-Kampagne und der LEGO® Marke

Jørgen Vig Knudstorp, CEO der LEGO Gruppe, kommentiert die Verwendung der LEGO® Marke im Rahmen der Greenpeace-Kampagne, die auf Shell abzielt:

Kindern gilt unsere ganze Aufmerksamkeit, sie stehen für uns als Unternehmen immer im Mittelpunkt. Wir sind entschlossen, positiv auf die Gesellschaft und den Planeten zu wirken, den wir unseren Kindern hinterlassen werden. Wir leisten einen einzigartigen Beitrag, indem wir Kindern auf der ganzen Welt kreative Spielerlebnisse ermöglichen und sie dadurch inspirieren und in ihrer Entwicklung fördern.

Ein Co-Promotion-Vertrag - wie der mit Shell - ist einer von vielen Wegen, um unser kreatives Spielversprechen zu erfüllen und noch mehr Kindern die Möglichkeit zu geben, mit LEGO® Bausteinen zu spielen.

Die LEGO Marke wird in der Greenpeace-Kampagne genutzt, die auf Shell abzielt. Wie bereits gesagt, sind wir der Meinung, dass Greenpeace diesbezüglich in einen direkten Dialog mit Shell treten sollte. Die LEGO Marke und alle Menschen, die Freude am kreativen Spielen haben, hätten nie zu einem Teil des Konflikts zwischen Greenpeace und Shell werden sollen.

Unsere Stakeholder haben hohe Ansprüche an unsere Arbeitsweise. Diese Ansprüche haben wir auch. Wir sind mit der von Greenpeace verfolgten Taktik nicht einverstanden, denn sie hat bei unseren Stakeholdern möglicherweise zu Missverständnissen bezüglich unseres Vorgehens als Unternehmen geführt. Wir möchten sicherstellen, dass unsere Aufmerksamkeit nicht von unserem Engagement, kreative und inspirierende Spielerlebnisse zu liefern, abgelenkt wird.
Der langfristige Co-Promotion-Vertrag, den wir 2011 mit Shell abgeschlossen haben, hat zum Ziel, möglichst vielen Kindern das Spielen mit LEGO Bausteinen zu ermöglichen. Wir werden diesen Vertrag - wie jeden anderen Vertrag, den wir eingehen - einhalten.

Wir befassen uns stetig mit unterschiedlichen Möglichkeiten, wie wir unser Versprechen einhalten können, noch mehr Kindern kreative Spielerlebnisse zu bieten. Wir möchten erklären, dass wir nach derzeitigem Stand den Co-Promotion-Vertrag mit Shell nicht erneuern, wenn der Aktuelle ausläuft.

Wir wollen nicht Teil der Greenpeace-Kampagne sein und werden diese in Zukunft nicht weiter kommentieren. Wir werden Kindern auf der ganzen Welt weiterhin kreative und inspirierende LEGO Spielerlebnisse anbieten.

Jørgen Vig Knudstorp, President und Chief Executive Officer der LEGO Gruppe.