Kinder

Jedes Kind sollte die Chance erhalten, sein Potenzial voll auszuschöpfen. Beim Spielen entwickeln Kinder nicht nur ein breites Spektrum an Fähigkeiten, um Probleme kreativ lösen zu können, sondern auch Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen. Die LEGO Gruppe, die LEGO Foundation und LEGO® Education arbeiten mit vereinten Kräften daran, gemeinsam die Initiative „Spielerisch lernen“ voranzutreiben, um bedürftigen Kindern auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu bieten, durch Spielen zu lernen.
LEGO Minimonster laufen spielend einen Hügel hinunter

Mehr Kinder erreichen durch spielerisches Lernen

Nach wie vor trifft die Corona-Pandemie viele Gemeinschaften und wirkt sich negativ auf die Bildungssituation auf der ganzen Welt aus. Daher ist es heute um so dringlicher und wichtiger, Kindern wie Eltern spielerisches Lernen zu ermöglichen. Um noch mehr Kinder zu erreichen, haben wir im Jahr 2021 unsere Zusammenarbeit mit weiteren kommunalen Organisationen ausgeweitet. First Book in den USA, UNICEF China und Fondo Unido haben sich unserer Partnerliste angeschlossen.
  • Ergebnis im Jahr 2019:
    1.860.000
    Kinder erreicht
  • Ergebnis im Jahr 2020:
    3.229.390
    Kinder erreicht
  • Ergebnis im Jahr 2021:
    3.513.924
    Kinder erreicht
    Ziel für 2022:
    8.000.000
    Kinder erreicht
Die LEGO Foundation ist zu 25 % an der LEGO Gruppe beteiligt. Das bedeutet, dass 25 % unserer Gewinne dazu verwendet werden, allen Kindern die Möglichkeit zu bieten, in die Welt des Spiels einzutauchen. Gemeinsam mit der LEGO Foundation und vielen weiteren großartigen Partnern konnten wir 3.513.924 Kinder mit unseren Programmen und Aktivitäten zur Initiative „Spielerisch lernen“ erreichen. Das sind 13.924 Kinder mehr als unser für 2021 gesetztes Ziel. Unser Ziel für 2022 ist es nun, 8 Millionen Kinder zu erreichen.
Drei Mädchen, die einen Raum betreten

Spielerisch etwas über Nachhaltigkeit lernen

Mit unserem Programm „Build the Change“ wollen wir Kindern eine Stimme im Hinblick auf die Herausforderungen des Klimawandels geben, von denen sie betroffen sind. Anlässlich des Tages der Erde ging unsere Reihe „Build the Change“ online. Wir luden die Kinder dazu ein, uns ihre Ideen für eine nachhaltige Zukunft anhand von LEGO® Steinen und anderen kreativen Materialien zu zeigen. Weltweit haben sich mehr als 14.000 Kinder dieser Herausforderung gestellt und dabei erstaunliche Kreativität und unglaublichen Ideenreichtum an den Tag gelegt.

Im Oktober luden wir zu unserem ersten kostenlosen Kurs über Biodiversität und Klimawandel ein, mit dem wir bereits in den ersten zwei Monaten mehr als 50.000 Kinder erreichten.

Auf der COP26 im November bot das „Build the Change“-Team unterstützt von vielen Freiwilligen über 25 Workshops für rund 1.000 Kinder in Glasgow und Umgebung an. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern wie beispielsweise der Ellen MacArthur Foundation und Daydream Believers sollten die Kinder ihre Gedanken und Ideen zum Thema Kreislaufwirtschaft und Lösungen für den Klimawandel austauschen.

Der Planet aus LEGO Steinen gefüllt mit Minifiguren und Modellen

Bauanleitung für eine bessere Welt

Im Zusammenhang mit der COP26-Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Glasgow haben wir 10 „Bauanleitungen für eine bessere Welt“ herausgebracht. Sie informieren Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft darüber, was nach Ansicht junger Menschen getan werden muss, um die Klimakrise zu bewältigen und eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen. Diese 10 Aufrufe an politische Entscheidungsträger wurden im ganz einfach verständlichen Stil einer LEGO® Bauanleitung gehalten. Hintergrund ist eine Studie, die mit 6.000 8- bis 18-Jährigen weltweit durchgeführt wurde, um jungen Menschen eine lautere Stimme in der Debatte über den Klimawandel zu verleihen.
Ein konzentriert dreinblickendes Mädchen

Produkte und Marketing ohne geschlechtsspezifische Vorurteile und Stereotypen

Wir setzen uns dafür ein, LEGO® Spielsets inklusiver zu gestalten und sicherzustellen, dass die kreativen Ambitionen von Kindern – sowohl jetzt als auch in Zukunft – nicht durch Geschlechterstereotypen eingeschränkt werden.

Mit dem Ziel, herauszufinden, ob Kreativität für Eltern und ihre Kinder als geschlechtsspezifisch angesehen wird, haben wir 2021 eine globale Umfrage unter rund 7.000 Eltern und Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren in Auftrag gegeben. Die vom Geena Davis Institute on Gender in Media durchgeführte Studie zeigt, wie wichtig es ist, in der Gesellschaft Wahrnehmungen, Handlungsweisen und Wortwahl zu ändern, um die kreative Stärke aller Kinder zu fördern.

Basierend auf diesen Ergebnissen haben wir uns mit dem Geena Davies Institute on Gender in Media zusammengetan, das ausgewählte LEGO Produkte und Marketingmaterialien prüft und empfiehlt.

Ein Kind beißt in ein LEGO DUPLO Tier

Produktsicherheit

Im Laufe unserer fast 90-jährigen Geschichte haben Kinder und Eltern darauf vertraut, dass wir sichere, qualitativ hochwertige Produkte anbieten, die die strengsten internationalen Spielzeugsicherheitsvorschriften und -standards erfüllen oder sogar übertreffen. Das Jahr 2021 war unser 11. Jahr in Folge ohne Produktrückrufe.

Sicheres Spielen liegt uns sehr am Herzen.

Wir engagieren uns für besonders sichere digitale Erlebniswelten (Stichwort: Safety by Design), damit Kinder in einem ebenso faszinierenden wie sicheren Umfeld spielen und lernen können.

Play Day in a Box

Rund um den Globus spielen viele LEGO® Kolleginnen und Kollegen eine wichtige Rolle, damit noch mehr Kinder in den eigenen Gemeinden, am Arbeitsplatz und zu Hause spielerisch lernen. So verwirklichen wir unsere Vision, uns als weltweiter Vorreiter des spielerischen Lernens zu etablieren. Jedes Jahr feiern wir die Kraft des Spielens, indem wir alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu einladen, einen ganzen Tag lang zu spielen.

Nach der erfolgreichen Virtual Play Week in Jahr 2020 haben wir 2021 den „Play Day in a Box“ ins Leben gerufen. Dieses Format unterstützt sowohl Präsenzveranstaltungen als auch Online-Events, um der örtlichen COVID-19-Lage Rechnung zu tragen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten eine Box mit verschiedenen LEGO Elementen sowie Aktivitätenkarten, die zu spannenden Spielerlebnissen mit Kolleginnen, Kollegen, Angehörigen und Freunden anregen sollen.

Menschen, die mit dem Kopf in einer gestreiften Röhre stehen

Mitarbeitende als Vorreiter beim spielerischen Lernen

Außerdem unterstützen wir unsere Mitarbeitenden das ganze Jahr über, sich ehrenamtlich in Programmen zum „Spielerischen Lernen“ zu engagieren, um so noch mehr Kinder in ihren lokalen Gemeinschaften zu erreichen. Wir geben allen unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich zwei Tage im Jahr frei zu nehmen, um an Freiwilligenaktivitäten teilzunehmen. Die COVID-19-Beschränkungen wirkten sich während des Jahres 2021 weiterhin auf die Freiwilligenarbeit aus. Dennoch konnten 613 Kollegen ihre lokalen Gemeinschaften mit Build the Change-Veranstaltungen unterstützten und mehr Erfahrungen mit spielerischem Lernen an Kinder weitergeben.

Förderung inklusiver Spielerlebnisse